Tagesgeldhopping

8. März 2010 – 22:31

Heutzutage schwanken die Zinsen auf dem Tagesgeldmarkt sehr stark. Durch die Finanzkrise passen die Tagesgeldanbieter ständig die Zinsen nach unten an. Die Lösung für den höchsten Zinssatz ist das Tagesgeldhopping. Aufgrund der niedrigen Zinsen wird das Tagesgeldhopping immer wichtiger.
[ad]

Wie funtkioniert Tagesgeldhopping

Um die höchstmöglichen Zinsen zu erzielen muss man zwischen den Tagesgeldkonten hoppen. Das Tagesgeld wird quasi immer auf dem aktuell best verzinsten Tagesgeldkonto eingezahlt. So erhält man stets den höchsten Zinssatz. Um die höchsten Zinsen beim Tagesgeldhopping zu erzielen muss der Anleger die Tagesgeldkonten stets im Auge behalten. Hierfür dient zum Beispiel Google News oder andere News-Portale um die aktuellen Zinsänderungen stets im Auge zu behalten.
[ad]

Warum ist das Tagesgeldhopping möglich?

Durch die kostenlose Kontoführung in erster Linie wird das Tagesgeldhopping ermöglicht. Beim Tagesgeldkonto existieren auch keine Mindestanlagezeiträume oder Ähnliches. So kann sich der Anleger das angelegte Tagesgeld jederzeit auszahlen lassen und auf ein anderes neu eröffnetes oder bereits vorhandenes Tagesgeldkonto welches besser verzinst umbuchen. Das Tagesgeldhopping wird wie oben bereits erwähnt also immer wichtiger bei der Tagesgeld-Anlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>