Reisebuchung im Internet: kinderleicht und sicher

8. Februar 2012 – 12:13

Reisefans haben heute ungeheure Chancen. Mussten sie vor Jahren noch ins Reisebüro an die Ecke gehen, Kataloge wälzen und aufwendig die Angebote vergleichen, so können sie das heute alles problemlos von zu Hause aus erledigen. Im Zeitalter des Internets ist es einfacher denn je, seine Lieblingsziele virtuell zu entdecken. Ob der Traumstrand in der Karibik, der mit einem Tauchurlaub verbunden werden soll. Ob die Trekkingtour im Kaukasus, die von ortskundigen Führern begleitet ist. Egal, ob Shoppingtour in New York oder ein Museumsbummel am Wochenende durch London: Die Angebote, die Reiseveranstalter im Internet bereithalten, sind faszinierend vielfältig.

Wer über das Internet eine Reise buchen möchte, hat zwei Möglichkeiten. Entweder der Interessent kennt das Onlineportal seines Reiseanbieters und geht direkt auf die Seite. Oder aber er gibt alternativ sein Lieblingsziel in eine Suchmaschine ein, die ihn nach ein paar Klicks auf das Angebot eines Anbieters weiterleitet. Heute sind alle etablierten Reisveranstalter im Internet so strukturiert, dass Kunden vielfältige Suchmöglichkeiten nutzen können. So können sie neben Zeitraum und gewünschtem Abflughafen natürlich Urlaubsziel und die Sterne-Kategorie eingeben. Je mehr Daten Kunden eingeben – bis hin zur Zahl der Plätze oder der Unterbringung -, desto zielgenauer werden die Angebote unterbreitet. Findet sich einmal nicht das passende oder verfügbare Angebot für eine bestimmte Zeit, dann werden Alternativen unterbreitet – ein anderer Reisezeitpunkt oder der Abflugairport München statt Frankfurt. Inzwischen bieten praktisch alle Anbieter auch sogenannte Module an. Wer ausschließlich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung buchen, nur einen Mietwagen chartern oder einen Flug reservieren lassen möchte, kann auch dies tun.

Mit dem Klick der Bestellung kommt ein Vertrag zustande. Generell haben natürlich alle Kunden ein gesetzlich garantiertes Rücktrittsrecht von mindestens zwei Wochen. In dieser Zeit können sie den Vertrag ohne Angabe von Gründen wiederrufen. Außerdem erhalten alle Kunden deutscher Reisebüros zwingend einen sogenannten Sicherungsschein, der garantiert, dass im Falle eines überraschenden Konkurses niemand am anderen Ende der Welt sitzen bleiben muss, sondern kostenlos zurückgeholt wird.

Viele Anbieter werben heute damit, dass sie einen Preisnachlass gewähren, wenn der Kunde das Angebot mit gleichen Leistungen bei einem Wettbewerber günstigere Konditionen findet. Ist der Kunde bei einer Reise einmal unzufrieden mit Service oder Qualität, kann er dies anschließend beim Veranstalter geltend machen, die sich oftmals einer Schiedsstelle unterwerfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>