Mobiles Internet – mehr als nur ein Trend

8. Februar 2010 – 12:55

Es ist wirklich nicht zu übersehen, dass Thema mobiles Internet hat Einzug in unser Leben genommen. Kaum ein anderer Markt ist im Telekommunikationsbereich so stark am Wachsen wie dieser. Doch woran liegt das?
Ein Hauptgrund ist zweifelsohne der, dass die Leute überall und jederzeit mobil sein wollen. Mit mobil ist in diesem Fall das Internet gemeint. Die technischen Voraussetzungen sind mittlerweile so gut, dass jeder diesen Fortschritt live mit erleben möchte – egal ob mit dem Handy oder beispielsweise einem Netbook. Die Zielgruppen lassen sich systematisch in zwei unterschiedliche Bereiche zusammenfassen.
[ad]

Zielgruppen des mobilen Internets

1. Gelegenheitssurfer
Für diese Personen eignen sich Tagesflatrates wie z.B. die von Fonic oder O2 mit der Dayflat.

2. Vielsurfer
Für diese Gruppen gibt es derzeit ein wesentlich größeres Angebot an Surf Sticks. Hier variieren auch die Preise und ein Vergleich lohnt sich. Bei guten Anbietern zahlt man ca. 20 € pro Monat mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

3. E-Mails-Leser
Wer nur ab und zu mit seinem Laptop E-Mails lesen möchte und wirklich nur wenig Datenvolumen benötigt, sollte sich nach kleinen Datentarifen erkundigen. Alice ist ein Anbieter, der für ~ 5 / Monat 300 MByte zur Verfügung stellt.

[ad]

Zweck und Nutzen für das mobile Internet

Bevor man sich also für einen UMTS-Tarif entscheidet, sollte man vorher genau überprüfen, für welche Zwecke man diesen braucht. Ebenfalls sollte das gewünscht Netz mit in Betracht gezogen werden. T-Mobile und Vodafone haben mit Sicherheit die größte Netzabdeckung innerhalb Deutschlands.

Kommentare sind geschlossen.

_sidebar(); ?>