Lernen reich zu werden

15. März 2011 – 17:43

Wer Reichtum erwirbt, wird von einem Großteil der Bevölkerung bewundert und zugleich beneidet. Das war schon zu Zeiten des alten Babylons so und daran hat sich bis heute nichts geändert. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass die meisten Menschen nicht gut mit Geld umgehen können. Auch wenn die Regeln des Reichtums kein Geheimnis sind und von allen erlernt und angewandt werden können, fehlt es den meisten an der nötigen Disziplin und Selbstbeherrschung.

Es ist zuallererst notwendig seine finanziellen Ziele und eine Strategie, mit der man sie erreichen will, festzulegen. Reichtum und finanzielle Unabhängigkeit bedeuten für jeden etwas anderes. Während für den einen bereits 200 000€ genug wären, will der andere ein Millionenvermögen erwerben.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das konsequente Lernen von reichen Menschen. Dabei muss man sich von Scharlatanen und Gurus fernhalten, die den schnellen Reichtum versprechen und ihre „Geheimnisse“ verkaufen. Der einzige, der bei diesem Geschäft reich wird, ist der Verkäufer dieser Produkte. Hüten muss man sich auch vor dem Großteil der Wirtschaftsjournalisten und Weltverbesserern, die nur über das Geldverdienen schreiben, aber niemals etwas in der Praxis umsetzen. Die besten Anregungen findet man in Biografien erfolgreicher Unternehmer und reichen Männer.

Kaufen Sie sich hilfreiche Bücher zum Thema Geldanlage und Vermögensbildung und bauen Sie sich mit der Zeit Ihre eigene Bibliothek auf. Weitere hilfreiche Anlaufstellen sind Unternehmer-Treffs und Seminare. Aber auch andere Gelegenheiten wie Zwangsversteigerungen und Vereine lassen sich nutzen, um Kontakte zu reichen Menschen zu knüpfen und möglichst viel von ihnen zu lernen. Zum Reichtum führen viele Wege. Die einen entscheiden sich für den Vermögensaufbau durch Immobilien und andere für Aktienspekulation und ein eigenes Unternehmen.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, aber letztendlich ist die eigene Entschlossenheit und das Durchhaltevermögen ausschlaggebend. Wer vorschnell aufgibt oder all sein Kapital in wenige riskante Projekte steckt, riskiert dass ihm das wichtigste ausgeht, was man braucht, um wirklich reich zu werden: genügend Kapital in Reserve um sich bietende Gelegenheiten gewinnbringend nutzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>