Im Alter mit einer Pflegeversicherung vorsorgen?

30. Oktober 2012 – 15:59

Die Pflegeversicherung wird im Moment von den Versicherern neu entdeckt, da immer wieder auftretende Diskussionen um mangelndes Pflegepersonal und die stetig weiter sinkende Finanzkraft der Bürger kein Ende nehmen. Einst, in weiser Voraussicht, von den Politikern ins Leben gerufen, stellt man nun fest, dass die damaligen Maßstäbe den heutigen Bedürfnissen bei weitem nicht gerecht werden. Die damals festgelegten Abgaben und damit verbundenen Ansprüche reichen heute im Besten Fall für ein Bett und eine warme Mahlzeit. Explodierende Gesundheitskosten und eine immer größer werdende Anzahl an Pflegebedürftigen haben schon vor langer Zeit das Deckungskapital überschritten. Es gibt durchaus einige Gründe die für die Pflegeversicherung sprechen:

  • Schutz vor Altersarmut
  • Ausgleich der Versorgungslücke
  • Minderung des finanziellen Risikos für Familienangehörige
  • Gewährleistung von entsprechender Pflege im Alter durch Fachpersonal

Weitere Informationen finden Sie auch auf private Vorsorge auf Pflege-Test.de.

Diese und weitere Gründe sprechen für eine Pflegeversicherung, aber wie und vor allem welchen Beitrag kann ich leisten um im Alter sorgenfrei zu leben?

Welchen Beitrag sollte ich leisten um im Alter sorgenfrei zu leben?

Seinen Beitrag kann man natürlich auf verschiedene Art und Weise leisten. Einerseits kann Mann/Frau versuchen gesund zu leben und darauf hoffen, dass einen die Pflegebedürftigkeit nicht erreicht. Andererseits kann Mann/Frau auch jeden Monat einen kleinen Obolus in seinen Sparstrumpf geben, um im Falle eines Falles entsprechende finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben. Da die meisten von uns die Erfolgschancen dieser Methoden kennen und wir uns der Situation und dem damit verbundenen Ernst der Lage durchaus bewusst sind, sollten wir uns einmal die realistischen Möglichkeiten vor Augen halten.
Auf der Seite private Vorsorge auf Pflege-Test.de findet man zahlreiche Informationen zu diesem Thema. Grundsätzlich muss sich jeder Mensch die Frage stellen, ob er bereit ist einen „Beitrag“ für seine Pflege und der damit verbundenen Lebensqualität zu leisten.

Wird die Pflegeversicherung bald zu Pflicht?

Zugegeben, es gibt auch andere Methoden um sich eine Vorsorge zu schaffen, wie z.B. in Form einer Riester Rente. Aber was die neuen Riester-Gesetze bringen, gilt es abzuwarten. Bleibt nur zu hoffen, dass man auch die Zeit dafür hat. Grundsätzlich sollte die Pflegeversicherung stets in Betracht gezogen werden und eine damit verbundene gesetzliche Pflicht, könnte im Hinblick auf die genannten Gefahren zu einem absoluten Mehrwert für jeden von uns werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>