Free SMS Situation aktuell im Web

14. März 2010 – 15:46

Wer kennt das nicht

Den Monat über war viel los im Freundeskreis und man hat hier und da die ein oder andere sms verschickt. Nun kommt die sprichwörtliche Abrechnung und die fällt teuer aus. Manch einer fragt sich da vielleicht, ob es nicht auch andere Möglichkeiten gäbe, mit den Freunden in Kontakt zu bleiben und die gleichen Vorzüge wie schnelle und permanente Erreichbarkeit zu genießen. In der Tat, die gibt es. Das Zauberwort heißt Free SMS. Über das Internet können mittlerweile ebenso wie mit dem Handy SMS versendet werden, die dann bei der angewählten Person auf dem Display erscheinen. Dazu braucht man nur einen Anbieter und davon schwirren im Netz jede Menge durch die Gegend. Bei fast allen funktioniert es nach dem gleichen Prinzip: Ein Link auf der Seite führt zu einem Textfeld, in dem man entsprechend den Zeichenvorgaben, die oft denen der SMS auf einem Handy ähneln, seinen Text verfassen kann. Danach tippt der User in die dafür vorgesehene Zeile die Handynummer des gewünschten Empfängers ein und drückt auf „senden“. Je nach Anbieter variiert dieser Vorgang ein wenig und kann zum Beispiel noch eine Sendebestätigung oder eine Benachrichtigung, sobald der Angeschriebene antwortet, beinhalten. Denn auch das ist möglich, dass man vom Handy aus auf den Account im Internet zurückschreibt, wobei das dann natürlich nicht kostenlos ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>