Das Mobiltelefon und die Zukunft

23. März 2010 – 10:10

Das moderne mobile Telefonieren in seiner derzeitigen Form ist vor noch gar nicht allzu langer Zeit entstanden. Es fing mit dem Auto-Telefon an: Röhrentechnik in großen Dimensionen standen für das A-Netz, das dann vom etwas modernisierten B-Netz abgelöst wurde. Die portablen, schweren Koffertelefone kennzeichneten dann das C-Netz. Und dann kam das erste digitalisierte D-Netz, mit seinen oft auch als Knochen bezeichneten, ziemlich unförmigen Handtelefonen. Die rasche Entwicklung in den D- und E-Handynetzen brachte dann das heutige, kompakte kleine Handy mit unzähligen Funktionen.

Aber nicht nur dass die Mobiltelefone kleiner wurden, man begann nun auch damit, andere Funktionen zu integrieren, das erste war ein Radioempfänger. Und es dauerte nicht lange, bis ein Musik-Player folgte. Als nächstes kam die Kamera, anfangs erst nur zum Anstecken ans Handy, aber man konnte mobil mit dem Handy Bilder machen. Bald wurde die Kamera integriert, doch die Qualität reichte nur für Schnappschüsse. Die Bildgüte der heute eingebauten Kameras erreicht immer öfter die von kompakten Digital-Kameras und es ist sogar die Aufzeichnung von HD-Videos möglich. Der WAP-Browser brachte das Cyberspace in stark vereinfachter Darstellung auf das Handy. Aber die technische Entwicklung ging schnell weiter und die Funktionen entsprachen jederzeit mehr dem normalen Internet-Zugriff auf dem heimischen PC. Die technische Entwicklung der Mobilfunk-Technik schreitet unaufhaltsam vorwärts. Es geht nicht nur darum, dass man nicht mehr weiß, wo eigentlich das Ende der Entwicklung liegt, sondern auch, ob viele der Neuerungen überhaupt noch zu nutzen sind.

Mit dem Mobiltelefon kann man das mobile Büro verwirklichen. Es unterstützt den Geschäftsmann bei vielen seiner Tätigkeiten unterwegs. Die Büro-Programme des Büro-Computer laufen in etwas einfacherer Art auch auf dem Mobiltelefon. Aktuelle Handys lassen nicht nur die Sprachkommunikation zur Kommunikation zu, sondern sie bieten auch die heutige Kommunikation im World Wide Web via E-Mail und mehr, zusätzlich natürlich auch das Einholen von Informationen aus dem World Wide Web. Das eigentlich überall und zu jeder Zeit. Die Software des Handys updaten? Irgendwelche Daten aktualisieren oder einen Download machen? Die schnellen Daten-Verbindungen lassen das jederzeit zu. Durch die für das Mobiltelefon jetzt verfügbaren E-Mail-Clients ist der Email-Verkehr so komfortabel wie im Büro geworden. Die Datenübermittlung im Mobilfunk-Netz wird dank neuer Techniken immer schneller und übersteigt zum Teil in der Leistung sogar die des leitungsgebundenen Internets. Besonders in Gegenden wo keine rasche Internet-Verbindung mit DSL möglich ist, ist der Mobilfunk mit seiner schnellen Datenübertragungstechnik besonders gefragt.

Speicherkapazität spielt auch kaum noch eine Rolle, denn die meist schon großen integrierten Speicher lassen sich durch Zusatzkarten noch wesentlich erweitern. Es ist ohne Problem möglich, alle nötigen Geschäftsdaten im Handy zu speichern und zusätzlich auch noch eine umfangreiche Sammlung von Bildern und Musik. Man kann auch aufgenommene und entsprechend bearbeitete Videos anschauen, oder sogar ganze Kinofilme. Damit ist das Handy mittlerweile auch zum Multimedia-Spezialisten, also zu einer Unterhaltungszentrale für unterwegs geworden.

Egal wo man sich gerade aufhält, unsere heutige Zeit fordert immer raschere Entscheidungen, und die kann man ohne die sofortige Kommunikation mit dem Handy fast nicht mehr treffen. Mit dem Handy, dass uns die notwendige Hilfestellung auf kleinstem Raum bietet, lassen sich nötige Informationen für wichtige Entscheidungen sehr schnell einholen oder austauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>