Tagesgeld oder Festgeld – wann welche Sparform?

19. Mai 2010 – 12:38

Sichere Sparformen wie Tages- oder Festgelder gehören seit Jahren zur Basisausrüstung versierter Sparer und Anleger. Besonders in den Zeiten der Finanzkrise 2008/2009 haben sie ihre ganze Stärke ausspielen können und in der Spitze Zinsen von vier Prozent und mehr pro Jahr eingebracht – wohlgemerkt zu einer Zeit, als die Indizes der Weltbörsen herbe Rückschläge einstecken mussten.

Doch wann entscheidet man sich für ein täglich verfügbares Tagesgeldkonto und wann für ein Festgeldkonto mit festgelegter Laufzeit?

Die Antwort darauf ist vielschichtig. Zum einen kann man beide Anlageformen unabhängig voneinander nutzen, um täglich verfügbares Geld in Form von Tagesgeld und momentan entbehrliche Liquidität auf einem Festgeldkonto zu parken. Zum anderen geht es darum, die kurz- und mittelfristige Entwicklung der Marktzinsen richtig einzuschätzen.
Geht man von einem konstanten bzw. steigenden Zinsniveau aus, ist es ratsam, sein Geld nur auf einem Tagesgeldkonto zu parken, da Festgeld in diesem Fall keine Vorteile bringt, sondern sogar nachteilig sein kann, wenn das Zinsniveau gestiegen ist und man sein Geld noch immer fest gebunden hat, am Zinsanstieg also nicht partizipieren kann. Wie hoch die aktuellen Zinssätze beim Tagesgeld sind, kann man einem Tagesgeld-Vergleich wie dem des Fachportals tagesgeld.info entnehmen.

Rechnet man hingegen mit einem sinkenden Zinsniveau, ist die Wahl eines Festgeldkontos von Vorteil, da man sich damit das aktuell höhere Zinsniveau mittel- oder sogar langfristig sichern kann. Wie der Festgeld-Vergleich des Fachportals tagesgeld.info zeigt, sind inzwischen Laufzeiten bis zu zehn Jahren verfügbar und die Zinsen – insbesondere bei längeren Laufzeiten – sogar deutlich höher als die gleich lang laufender Bundesanleihen.

Ein Festgeldzinsen Vergleich lohnt sich

17. Mai 2010 – 22:57

Ein Festgeldkonto stellt eine sehr sichere Möglichkeit dar, sein eigenes Kapital anzulegen und dafür entsprechend Rendite zu erhalten. Neben der guten Kapitalabsicherung ergibt sich darüber hinaus der Vorteil, dass man bereits zu Beginn der Laufzeit weiß, wie hoch die Rendite über die gesamte Zeit hinweg ausfällt und diese somit einplanen kann. Da es jedoch teilweise erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Festgeldzinsen gibt, ist es nur sinnvoll, einen Festgeldzinsen Vergleich durchzuführen, um ohne großen Aufwand ein Angebot zu finden, welches auf sicherem Weg eine möglichst gute Rendite mit sich bringt. Nachfolgend wird kurz aufgezeigt, wie ein solcher Festgeldzinsen Vergleich funktioniert und welche Vorteile dieser mit sich bringt.

Ein Festgeldzinsen Vergleich zeigt einen Überblick über den Markt

Mit einem Festgeldzinsen Vergleich kann man sich als Nutzer sehr leicht einen guten Überblick über den Markt verschaffen und sich verschiedene Angebote anschauen, die sowohl in Bezug auf die Zinsen, als auch auf andere Merkmale normalerweise Unterschiede aufweisen. Mit diesen Informationen ist es dann wirklich nicht mehr schwierig, sich für ein Festgeldkonto zu entscheiden, welches attraktive Festgeldzinsen mit sich bringt. Da ein solcher Vergleich vollkommen kostenfrei nutzbar ist, ist es auf jeden Fall sinnvoll, auf diese Weise die eigene Rendite zu optimieren.

Mit einem Festgeldzinsen Vergleich das passende Festgeldkonto finden

Da gerade beim Festgeld die Rendite sehr stark an die Laufzeit gekoppelt wird, kann sehr schnell die Übersicht verloren gehen, jedoch hilft ein Festgeldzinsen Vergleich auch in diesem Bereich weiter, denn man kann bereits zu Beginn eine gewünschte Laufzeit und auch die passende Anlagesumme eingeben und erhält sofort eine Auflistung der attraktivsten Festgeldkonten, die zu dieser Kombination passen. Auf diesem Weg spart man sich lange Kontrollen und mühselige manuelle Vergleiche der einzelnen Festgeld Angebote und kann seine Zeit lieber für etwas Sinnvolleres verwenden, ohne dabei auf eine gute Festgeld Rendite verzichten zu müssen.

Ein Festgeldzinsen Vergleich bringt viele Vorteile mit sich

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass ein Festgeldzinsen Vergleich letztlich wirklich viele Vorteile mit sich bringt. Man kann sich problemlos einen Überblick über den Festgeld Markt verschaffen und erhält darüber hinaus auch noch die Möglichkeit, eine gezielte Suche anzustrengen, um für eine bestimmte Laufzeit und einen gewünschten Anlagebetrag ein optimales Festgeldkonto zu finden. Nutzen auch Sie diese Vorteile und freuen Sie sich jetzt schon auf tolle Festgeldzinsen und eine sichere Geldanlage, die dank Einlagensicherung sehr gut gegen Insolvenzen geschützt ist.

Festgeldkonto finden: Festgeldrechner nutzen

19. März 2010 – 15:07

Das Festgeld ist eine relativ einfach Form der Geldanlage, bei der von Vorneherein viele Parameter bereits festgelegt sind und man sich meist nur noch für den Anbieter entscheiden muss, der die höchsten Festgeldzinsen bietet. Deshalb lassen sich Festgeld Angebote auch so gut vergleichen – allerdings muss man dabei aufpassen, dass man Angebote mit gleicher Laufzeit miteinander vergleicht. Schließlich sind die Zinsen für längere Geldanlagen meist höher angesetzt als Zinsen für kurzfristige Festgeldanlagen.
[ad]
Auch sollten in einem Festgeld Vergleich die Mindest- und Maximaleinlagen der jeweiligen Festgeld Anbieter berücksichtigt werden. Ein Festgeldrechner im Internet bietet die Möglichkeit, all diese Punkte zeitsparend und unkompliziert zu überblicken.
Der Festgeldrechner lässt sich mühelos bedienen. In der Regel muss nur die gewünschte Anlagesumme eingegeben werden, ebenso wie die gewünschte Laufzeit. Schon erscheinen die aktuellen Festgeld Angebote verschiedener Anbieter in einer übersichtlichen Tabelle. So lässt sich schnell herausfinden, welche Festgeld Anbieter derzeit die besten Konditionen bieten.
[ad]
Das Festgeldkonto ist eine sichere Alternative zum Tagesgeldkonto. Während beim Tagesgeldkonto die Zinsen variabel sind und stets den Leitzinsen unterworfen werden, ist der Zins beim Festgeldkonto über den gesamten Zeitraum hinweg garantiert und sicher. So lässt sich ein bestimmtes Zinsniveau nicht nur über Monate, sondern auf Wunsch auch über Jahre hinweg sichern.