Bleiben die Bauzinsen in 2011 günstig?

24. Februar 2011 – 14:28

Wer sich heute für den Kauf oder Bau eines eigenen Hauses interessiert oder eine Eigentumswohnung erwerben möchte, kann auf viele verschiedene Finanzierungsangebote zurückgreifen, denn durch das Internet hat sich die Anzahl der Anbieter in diesem Bereich stark vergrößert. Aktuell kann man dabei nach wie vor Finanzierungen in Anspruch nehmen, die recht günstige Bauzinsen mit sich bringen, denn für ein Baudarlehen mit einer Zinsbindungsfrist von 10 Jahren sind aktuell ca. 3,4-3,6% Zinsen pro Jahr fällig. Damit liegen die Zinsen im Jahr 2011 bisher zwar höher als im Sommer 2010 (ca. 2,9% p.a.), können jedoch immer noch als recht attraktiv bezeichnet werden. Dabei kommt natürlich die Frage auf, ob die Zinssätze für Baukredite im Jahr 2011 nun weiter steigen werden oder ob sie auf dem aktuell recht niedrigen Niveau verharren.

Steigende Leitzinsen könnten auch für Zinserhöhungen bei Baukrediten sorgen

Die Entwicklung der Bauzinsen hängt mitunter auch von der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ab, denn wenn die Leitzinsen angehoben werden, verteuert sich die Kapitalbeschaffung für die Geschäftsbanken, die ihrerseits dann wiederum die Zinssätze ihrer Baufinanzierungen erhöhen müssen, um die Gewinnmargen aufrechterhalten zu können. Da die Inflation momentan stark anzieht, könnte die EZB schon bald dazu gezwungen sein, die Leitzinsen anzuheben, um dieser Entwicklung entsprechend gegenzusteuern. Aus diesem Grund gehen auch Experten davon aus, dass es im Verlauf des Jahres 2011 durchaus noch zu Zinsanhebungen im Bereich der Baufinanzierungen kommen kann.

Die eigene Baufinanzierung im Jahr 2011 möglichst früh durchführen

Auch wenn niemand genau vorhersagen kann, ob und wann die Bauzinsen 2011 steigen werden, ist es für sicherheitsorientierte Menschen auf jeden Fall sinnvoll, sich mit ihrer Baufinanzierung nicht mehr allzu viel Zeit zu lassen, um das Risiko steigender Bauzinsen möglichst klein zu halten. Man geht allgemein jedoch davon aus, dass die Leitzinsen von der EZB in der zweiten Jahreshälfte angehoben werden, so dass zu Beginn der Baufinanzierungssaison durchaus noch günstige Angebote möglich sein könnten.

Die Planung der Immobilienfinanzierung nicht vernachlässigen

Auch wenn steigende Zinssätze im Baubereich den Eindruck erwecken, dass man sich mit seinen Finanzierungsvorhaben beeilen sollte, ist es trotzdem sehr wichtig, die eigene Planung nicht zu vernachlässigen. Nur, wer seine Baufinanzierung sorgfältig vorbereitet, vermeidet Fehler und kann sich am Ende auf eine ruhige und entspannte Rückzahlungsphase mit niedrigen Kosten freuen. Darüber hinaus ist es sehr sinnvoll, entsprechende Anbietervergleiche zu nutzen, um schnell die günstigsten Baufinanzierungen finden und in Anspruch nehmen zu können.

Kommentare sind geschlossen.

_sidebar(); ?>