Arbeiten im Ausland

12. Juli 2010 – 11:45

Der Arbeitsmarkt in Deutschland ist in den letzten Jahren immer schwächer geworden. Dies bedeutet für die Arbeitssuchenden, dass sie immer schwerer eine Stelle finden können. Viele ereilt das Schicksal der Arbeitslosigkeit und somit der soziale Abstieg.

Gerade junge Menschen wollen sich diesen negativen Auswirkungen nicht ergeben und ziehen es vor im Ausland eine Arbeit zu suchen. Vor allem die Nachbarländer, wie Österreich, Schweiz, aber auch die USA, sind hier sehr beliebt. Ein weiteres Land, welches die deutschen Arbeitnehmer anzieht, ist Irland. Berufe vor allem im sozialen Sektor, aber auch im Bereich des Maschinenbaus sind sehr gefragt, da die ausländischen Firmen wissen, dass die Bildungsstandards hier im Lande sehr gut sind im Vergleich zu den einheimischen Arbeitskräften.

Jeder der ins Ausland gehen will um sich dort eine Arbeit zu suchen, sollte aber einige wichtige Aspekte beachten. Der wichtigste von allem ist die Entlohnung. Hier gibt es einige länderspezifische Besonderheiten, die sich sehr von den inländischen Regelungen unterscheiden. Ein anderer wesentlicher Punkt sind die Sozialversicherungen. Während es in Österreich ähnlich wie bei uns geregelt ist, gibt es aber in der Schweiz, den USA und vielen anderen Ländern, unterschiedliche Regelungen. Grundsätzlich ist auch daran zu denken, dass der Arbeitnehmer, welcher im Ausland arbeiten will, die Landessprache sehr gut beherrschen sollte. Sonst hat er keine große Möglichkeit sich dort zu verständigen.

Von den rein bürokratischen Gegebenheiten her, sollte man sich auch um die Visa, bzw. Aufenthaltsgenehmigungen schon rechtzeitig im Heimatland kümmern, dies ist zwar in der EU nicht wichtig, aber sobald man in einen Land außerhalb, einen Job annehmen will. Auch die Abschlüsse von Schulen, Berufsausbildungen, oder Studiums werden nicht immer anerkannt.
Hierfür ist eine von offizieller Stelle beglaubigte Übersetzung in Landessprache oft wichtig.

Gerade wenn der Arbeitssuchende keine Bekannten oder Freunde im Land der neuen Arbeitsstelle hat, kann es auch Probleme in Bezug auf Wohnungssuche und dergleichen geben. Dies ist aber eine Sache, die man schon vor Arbeitsantritt abklären kann.

Sicherlich sind die oft sehr guten Verdienstmöglichkeiten und die Tatsache eine Beschäftigung zu haben sehr verlockend, aber man sollte auch alle anderen Aspekte nicht außeracht lassen, bevor man sich zu solch einem Schritt entscheidet.

Kommentare sind geschlossen.

_sidebar(); ?>