Aktuelle Benzinpreisentwicklung in Deutschland

10. Februar 2012 – 10:53

Im letzten Jahr mussten die deutschen Autofahrer für Kraftstoff in Form von Diesel und Benzin mehr ausgeben als je zuvor. Ein Liter Super kostete im Jahr 2011 durchschnittlich über 1,52€. Auch der Preis für Diesel war im letzten Jahr höher denn je. Eine Wende in der Benzinpreisentwicklung ist derzeit nicht abzusehen.

Berechnungen von ADAC und Mineralölwirtschaft

So entwicklen sich die BenzinpreiseDie Berechnungen hierfür stammen vom ADAC und vom Bund für Mineralölwirtschaft. Laut ADAC lag der Durchschnittswert des Verkaufspreises für einen Liter Superbenzin bei 1,524 Euro und der durchschnittliche Verkaufspreis für einen Liter Diesel bei 1,41 Euro. Dieses entspricht einer Preiserhöhung von 49 bzw. 72 Prozent in den letzten zehn Jahren. Dieses bedeutet, dass es im Jahr 2011 Mehrkosten in Höhe von 371 Euro pro Jahr für einen Kleinwagen, wie z.B. den Opel Corsa Diesel, gibt und 714 Euro Mehrkosten für einen mit Super betriebenen Audi A8 gibt. Die „Bild“ berichtete unter Berufung auf eine Studie des Mineralölverbandes, dass der Staat immer kräftiger mitkassiert, da die Mineralölsteuer und Mehrwertsteuer immer weiter angestiegen ist. Bei einem Liter Diesel kassiert der Staat rund 70 Cent und pro Liter Benzin rund 90 Cent.

Größere Engpässe gerade für Diesel erwartet

Professor Ferdinand Dudenhöffer, ein Autoexperte aus Duisburg, erwartet in den kommenden Jahren einen noch größeren Engpass für Diesel. Laut seiner Aussagen wird der Preis für Diesel in den nächsten fünf Jahren noch weiter ansteigen. Der Grund hierfür ist ein Engpass auf dem Dieselmarkt. Dieser entsteht dadurch, dass unter anderem aus Deutschland immer mehr Autos in andere Länder Exportiert werden. Durch die vielen Autos wird der Treibstoff immer knapper. Dadurch, dass vor allem in Ostasien die Bevölkerungszahlen explodieren, wird hier immer mehr transportiert werden müssen. Im Sommer diesen Jahres beginnt das Ölembargo gegenüber dem Iran. Die EU kauft solange kein Erdöl aus dem Iran, bis dieser an den Verhandlungen über Atomwaffen teilnimmt. Durch dieses Embargo wird eine weitere Ölverknappung entstehen, die unsere Spritpreise weiter ansteigen lassen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

_sidebar(); ?>